VON PERSÖNLICHKEIT ZU PERSÖNLICHKEIT

Immer den Überblick behalten

Als Assistenz sind Sie immer öfter einer hektischen Aufgeregtheit ausgesetzt. Ob der technischen Möglichkeiten ist jeder ständig und für jeden erreichbar. Es bleibt immer weniger die Gelegenheit durchzuatmen, nachzudenken, überlegt zu handeln. In der Schnittstellenposition der Assistenz ist es In dieser aufgeregten Zeit umso wichtiger Ruhe zu bewahren. Geben Sie der Gelassenheit die Chance sich breit zu machen. Sie werden konzentrierter, nutzen die Zeit effektiver und nehmen die Hektik aus der Situation. Denn Ruhe und Gelassenheit bedeuten nicht phlegmatisch das Leben an sich vorbei ziehen zu lassen, sondern die wichtigen Momente zu erkennen, zu lenken und zu nutzen.

Selbst- und Zeitmanagement

Zeitlos organisiert - EinsZweiDrei im Sauseschritt: Läuft die Zeit, wir laufen mit!

Zeit ist Geld! Die Zeit ist unwiederbringlich und kostbar. Nicht immer erreichen wir die besten Ergebnisse, wenn viel Zeit investiert wird. Es gibt tausend Möglichkeiten Zeit zu organisieren: oftmals scheitert es an der Umsetzung. Die Planung der Kundentermine verhindert Stress durch Termindichte und schafft Freiräume. Die Einplanung von Pufferzeiten ist ein elementarer Faktor, um Stress durch Störungen zu reduzieren. Die verschiedenen Ideen (Pareto Prinzip, ABC Analyse, Eisenhower Prinzip oder ALPEN Methode) zum Zeitmanagement bieten eine stabile Grundlage, um Aufgaben und Termine zielführend zu planen. Mit einer souveränen Gelassenheit sind diese Prinzipien einzusetzen. Mit einer positiven Durchsetzungs-Kommunikation können Planung auch umgesetzt werden. Die gewonnenen Zeitreserven sollten bewusst genutzt werden - auch zur Regeneration!

Kommunikation und Kooperation

Synergien und Multiplikatoren im Team

Zu einer funktionierenden Kooperation im Team gehört eine wertschätzende Kommunikation. Die gegenseitige Wertschätzung fördert das stabile Wir-Gefühl und öffnet jedem Einzelnen Freiräume zur Entfaltung. Auch der Kontakt zum Kunden lebt von einer zielorientierten und positiven Gesprächsführung. Wenn Konflikte entstehen, sollten sie früh erkannt und zielorientiert gelöst werden. Das setzt Reflexion und ein sicheres Selbstbewusstsein voraus. Wer sich selbst souverän einschätzt kann auch andere gut beurteilen. Im Konflikt hilft dies die Sachlichkeit zu bewahren und einen Konsens zu finden.